Abmahnung Daniel Sebastian

Der Jurist Daniel Sebastian entsendet Abmahnmitteilungen, in denen es um Filesharing geht. Damit hat er an Bekanntheit gewonnen. Wer eine solche Abmahnung in seinem Briefkasten vorfindet,  kann sich an einen fachkundigen Jurist für den Bereich Internet- und Urheberrecht annhähern.
Unter Datenaustausch versteht man den Tausch von Musikdateien, Filmmaterial & weitere Dateien anhand einer Software in Online-Tauschportalen. Wer Benutzer von einer Tauschbörse ist ,überdies als geistiges Eigentum geschützte Produkte, welche im Angebot sind, runterlädt, begeht eine Urheberrechtsverletzung & müsste mit einer hochpreisigen Abmahnmitteilung von Seiten Daniel Sebastian rechnen. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Songs von Interpreten wie z. B. Die Atzen, Alex C., Scooter, Mike Candys feat. Evelyn & Patrick Miller oder DJ Antoine feat. The Beat Shakers.
Zahlreiche Internetnutzer wissen nicht, dass sie aufgrund die Nutzung von Internet-Tauschbörsen ein Delikt begehen und wenn dann  eine Abmahnung im Postkasten ist, haben sie es mit dem Bammel zu tun. Oftmals ist der Beweggrund für Abmahnungen von Seiten Daniel Sebastian jedoch berechtigt, da das geistige Eigentum verletzt wurde, liegt ein Delikt vor. Die Anforderungen des Rechteinhabers sind aber meistens übertrieben.
Hin und wieder taucht es auf, dass ein Abmahnungsschreiben nicht gerechtfertigt ist. Beispielsweise wurde von Daniel Sebastian ein Abmahnungsschreiben verschickt, in dieser irgendjemandem vorgehalten wurde, das Lied Get Up (Rattle) von Players feat. Far East Movement in einer Online-Tauschbörse angeboten und solcherart eine urheberrechtsverletzende Handlung ausgeführt zu haben. Absonderlich ist hierbei nur, dass zu dem eingeräumten Datum keine Verbindung mit dem Internet vorhanden war und die eine urheberrechtsverletzende Handlung nicht ausgeübt worden sein könnte. Daniel Sebastian erklärte dessen ungeachtet, dass der Abgemahnte für den fälschlichen Gesetzesverstoß haften würde.
Sofern irgendwer nachweislich kein urheberrechtsverletzendes Delikt begangen hat, ist es für das Verweigern einer File Sharing-Abmahnung wichtig, dass der WLAN Anschlussgerät genügend gegen Zugriffe von außen gesichert ist. Ist dies sichergestellt, dann darf das Abmahnungsschreiben jedoch dennoch nicht mal so an die Seite gelegt & ignoriert werden. Der Träger des Internetanschlusses hat jederzeit die Obliegenheit, die wirkliche Lage darzustellen, sofern  der Gesetzesverstoß nicht vom Anschlusseigentümer durchgeführt wurde.
Wer eine Abmahnungsmitteilung erhält, sollte auf jeden Fall einen Rechtserxperten anschreiben & das Abmahnungsschreiben auf Legalität verifizieren lassen. Außerdem darf die Unterlassungserklärung, die normalerweise mitgeschickt wird, nie unterschrieben werden. Die Forderungen, welche dort enthalten sind, gehen zumeist über die Grenze und enthalten mehr Obliegenheiten, als rechtlich notwendig sind. Statt dessen sollte man eine Unterlassungserklärung von einem kompetenten Anwalt erstellen lassen. Ebenfalls von dem Selberschreiben ist abzubringen, denn das könnte umfangreiche Nachwirkungen mit sich bringen, die der Adressat des Abmahnungsschreibens im Vorhinein nicht vorhersehen kann.
Der Hamburger Jurist Björn Wrase rät jedem, der eine Abmahnung von Daniel Sebastian erhalten hat, diese bei einem Rechtsanwalt, welcher sich mit dem Thema auskennt, einzureichen. Björn Wrase veranschaulicht: „Beim Eintreffen eines solchen Abmahnungsschreiben von Daniel Sebastian ist es essentiell, binnen der genannten Fristen zu agieren und keine planlosen Entscheidungen zu treffen. Wir haben bisher sehr viele Mandanten repräsentiert, die eine Abmahnung von Daniel Sebastian erhalten haben. Gern stehen wir auch Ihnen beratend zur Seite.“ Er weiß aus Erfahrung, dass sogar dann, wenn Urheberrechtsverletzungen ausgeübt wurden, die gültig erklärten Kostenansprüche geschmälert werden. In Bezug auf die Unterlassungserklärung sollten abgemahnte Menschen auf jeden Fall Bedacht verüben.

http://www.kanzlei-wrase.de/gegnerliste/abmahnung-daniel-sebastian/