Hannover Spitzenrestaurant

Speisen aus Italien sind aus unserem Raum nicht mehr wegzudenken, in beinahe jedem Stadtteil oder Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder mindestens ein Eiscafe – sind es größere Städte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Burgdorf. Es ist nicht nur das Lebensgefühl und die Erinnerung an die letzte Italienreise lockt uns zum Italiener in der Nachbarschaft. Nudeln, Pizza und Co. gehören in der heutigen Zeit einfach wie zu unserem Leben, weil sie halt fast jedem schmecken und inzwischen ein nicht wegzudenkender Teil unserer üblichen Ernährung sind. So wurde aus dem „fremdländischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, das niemand missen möchte., Fleischgerichte zählen ebenso wie Pasta wie auch Pizza zur italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenfalls mit Vergnügen als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- sowie Kalbsfleisch, allerdings auch Junges Schaf, Pferd und Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird häufig in Form von Schinken sowie Salami zu sich genommen. Das traditionelle Essen, welches auch in Deutschland viele Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches mit Schinken sowie Salbei belegt ist wie auch dem Fleisch so eine besondere feinwürzige Note verleiht. Auch Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in der Bundesrepublik Deutschland gefragt wie auch wird demnach auch von einigen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in Deutschland allerdings lieber die Standarts wie Nudeln sowie Pizza oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da der als ziemlich typisch für den Mittelmeerraum gilt., Die sogenannte mediterrane Küche existiert eigentlich nicht in diesem Sinne. Der Oberbegriff repräsentiert eine eigene Zubereitungsart und typische Zutaten, welche in diesem Sinne insbesondere im Mittelmeerraum Anwendung finden. Sie zählt als extra gesundheitsfördernd und enthält durch die vornehmliche olivenölbenutzung weniger schadende Fette als sonstige Küchen anderer Länder. Da laut Untersuchungen die die Menschen der Länder im Mittelmeerraum gesünder leben, älter werden und einige schwere Krankheiten treten dort fast gar nicht auf, deshalb hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer beliebten Ernährungsweise gewandelt. Die in Deutschland bekannteste und beliebteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, warum es auch in in Deutschland eine so riesige Anzahl italienischen Restaurants zu finden gibt., Bedingt durch die Position an dem Ozean und den zahlreichen Alpenflüsse, die sich hindurch den Norden Italiens fließen, verfügen Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen über eine bereits lange Gepflogenheit in Italien. Irrelevant, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich wie auch normalerweise ziemlich kalorienarm zubereitet, beispielsweise in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen sowie Barsch, Forelle wie auch Goldbrassen, kommen auch Seefische wie Seeteufel wie auch unterschiedliche Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Spezialität, welche man in italienischen Gaststätten in der BRD allerdings nur in der Oberschicht findet, zum Beispiel in München oder Hannover, ist die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Flussfische werden aufgrund der Verfügbarkeit meist nur als saisonale Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen aber auf jeden Fall ausgetestet werden!, Italien ist berühmt für sein Eis, welches dort eine bereits lange Tradition hat. Speiseeis gab es bereits in dem alten Rom, wo dieses aus Schnee sowie Eis von dem Gebirge hergestellt worden ist, welche von Schnellläufern in die Hauptstadt geliefert wurden. Das heute besonders erfolgreiche Milcheis ist etwa seit dem 16. Jahrhundert in Europa belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Aber auch Wassereissorten und Sorbets erfreuen sich in Italien besonderer Popularität und können fast an jeder Ecke erhalten werden. Neben italienischen Restaurants haben es ebenfalls etliche Eisdielen geschafft, sich in Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eiscreme mit Vergnügen als klassisches Dessert, im Becher mit Früchten, gereicht wie auch am Ende eines Menüs serviert. Besonders im Hochsommer ist der kühle süße Nachtisch ein Muss. %KEYWORD-URL%