Italiener in Hannover

Wie in den meisten südeuropäischen Ländern läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten kompett anders ab als hier in Deutschland. Natürlich gehört dazu ein selbstangebauter Wein und natürlich gehören ein guter tropfen Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und die Familie hierzu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet allen die Chance über den Tag zu reden, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Darum dauert eine Mahlzeit im Süden Europas häufig auch viel länger ehe alle satt sind als hierzulande, es kann sich, wie in Spanien oder Frankreich auch, über 2 bis 3 Stunden hinziehen und hat mindestens drei Gänge. Vor allem das Abendessen, das häufig später als in Mittel- und Nordeuropa eingenommen wird, ist als wichtigste und größte Mahlzeit eines langen Tages, ein beeindruckendes Spektakel., Fleischgerichte zählen auch wie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Küche, z. B. im Ofen gegart, gebraten oder auch mit Freude als Schmorgerichte. Besonders gemocht sind Rind- sowie Kalbsfleisch, jedoch ebenfalls Junges Schaf, Pferd wie auch Taube sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird im Regelfall in Form von Schinken und Salami gegessen. Das traditionelle Essen, welches ebenso in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, welches mit Schinken sowie Salbei belegt ist wie auch dem Fleisch so eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland gefragt sowie wird demnach ebenso von einigen italienischen Restaurants offeriert. Traditionell offerieren die Italiener in Deutschland allerdings lieber die Standarts wie Pizza wie auch Nudeln oder als edlere Gerichte eben Fisch an, da der als ziemlich typisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Käse bietet in Italien eine bereits lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten produziert und finden in der italienischen Küche in verschiedenen Gebieten Anwendung. Im europäischen Vergleich stellt keine Nation so viele Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Ricotta sowie Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Belag für die Pizza (Mozzarella), werden vor allem Parmesan sowie Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Besserung und Verzierung seitens Gerichten aller Art eingesetzt. Besonders guter sowie gereifter Hartkäse wird auch mit Vergnügen am Stück wie auch für sich gegessen, z. B. als Vorspeise., Als Pasta werden Nudelgerichte bezeichnet. Der Nudelteig in Italien besteht andersartig als in Deutschland gängig, an welchem Ort er mit Eiern hergestellt wird, nur aus Wasser, Hartweizengries wie auch Salz. Klassisch von Hand gefertigte Nudeln wird nachher getrocknet sowie einige Sekunden im erhitzten Wasser gegart. In der aktuellen tatsächlichen Nudelform ist die Pasta seit dem Zeitpunkt des Mittelalter belegt, die Erzeugung von Nudeln an sich lässt sich weit zurückverfolgen. In der BRD sind besonders Spaghetti in Form von Bolognese oder Napoli ziemlich populär sowie stehen aus diesem Grund in jedem italienischen Wirtshaus auf dem Menu. In Italien wie auch auch im gesamten Mittelmeerraum wird Pasta auch mit Freude „pur“ gegessen, indem die Nudeln bloß mittels Olivenöl wie auch bei Bedarf Knoblauch abgeschmeckt werden. In Auflaufform werden die Nudelgerichte als „al forno“ betitelt, beispielsweise im Rahmen von Lasagne., Abhängig durch die Lage am Ozean und den vielen Alpenflüsse, welche sich hindurch den Norden Italiens ziehen, haben Gerichte bezüglich diversen Fischen eine nachhaltig Gepflogenheit in Italien. Ganz gleich, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgang, Fisch wird in Italien vielfältig wie auch normalerweise ziemlich kalorienarm zubereitet, zum Beispiel auf dem Bratrost oder in Brühe. Neben Flussfischen wie Forelle, Barsch sowie Goldbrassen, kommen auch Seefische wie Seeteufel wie auch diverse Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Delikatesse, welche man in italienischen Gaststätten in der BRD jedoch bloß in der Oberschicht findet, bspw. in Hannover oder in der bayerischen Landeshauptstadt, wäre die norditalienische Muschelsuppe mit frischen Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit im Normalfall bloß als saisonale Delikatesse hierzulande angeboten, sollten dann allerdings sicherlich probiert werden! %KEYWORD-URL%