Sehenswürdigkeiten Dresden

Die Elbflorenz ist eine Region, die nicht wie jede andere ist. Dort gibt es für Besucher ebenso wie Einheimische etliche Sehenswürdigkeiten.

Allerdings auch abgesehen von dem Zwinger finden außerordentlich zahlreiche Events statt. In vielen Theatern wie beispielsweise dem Dresdner Schauspielhaus oder der Dresdener Comödie finden jeden Tag Theateraufführungen statt, welche man gesehen haben sollte. Dort ist jedwedes Genre repräsentiert & dadurch für jede Person etwas dabei. Jedoch ebenfalls in der Kategorie gibt es viele Veranstaltungen in den reichlich veranstalteten Konzertsälen.

Im Zwinger ereignen sich zudem seit Längerem erneut die Serenaden, welche Festspiele im Innenhof von dem Zwinger sind & wo Chöre wie auch Orchester, Theater- und Ballettensembles auftreten.

Die „Sächsische Schweiz“ bezeichnet das in Deutschland liegende Elbsandsteingebirge & repräsentiert ein wunderschönes Ereignis der Mutter Natur. Hier werden insbesondere viele Wanderausflüge gemacht, welche und an enormen Gesteinen vorbei führen. Dort existiert eine riesige Fauna und Flora mit seltenen Pflanzen und Tierarten. Es existiert dort ein Naturpark, welcher jene Ästhetik des Elbsandsteingebirges für hoffentlich noch äußerst lange am Leben erhält.

Neben dem Altstädtischen Elbufer existieren etliche kulturelle Orte, die einfach nur bemerkenswert sind.

Es könnte erwähnt werden, dass die Elbflorenz der historischste Ort der BRD ist und alljährlich Hundertausende von ebenso deutschen als auch globalen Menschen anzieht. Auch existieren viele Studierende in Dresden, die an einer der wenigen Universitäten da studieren. Dieses Ausflugsziel ist gemocht zu sein bei Groß und Klein. Geografisch befindet sich Dresden optimal in dem in Ostdeutschland, nah von Leipzig und Polen. Auch die Hauptstadt befindet sich in geringer Entfernung. Wer somit Berlin besuchen will, dürfte den Ausflug nach Dresden nicht missen.

Möchte einer einmal eine Stadtführung durchführen, würde man an saemtlichen noch genannten Stätten vorbeikommen und somit sämtliche Attraktionen zu Gesicht kriegen. Allerdings sollte der Besuch in der Florenz an der Elbe nicht bloß aus dem Besuch aller Attraktionen bestehen, auch die Umgebung sollte man erkunden. Nur circa 35km weit weg von Dresden, ist die sagenumwobene sächsische Schweiz.

Die Kernstadt besticht durch die geschichtlichen Bauwerke aus Renaissancezeiten, des Barocks sowie ebenfalls aus dem neunzehnten Säkulum.

Ein Besuch nach Dresden rentiert fraglos. Jene zahlreichen Attraktionen Dresdens sowie in dem Umland sind einmalig und kommen ansonsten in Deutschland an keinem Ort vor. Hochkultur wird hier äußerst groß geschrieben & jeder Mensch kann sich durch diesen bezaubern lassen.

Hier findet man zudem ’ne riesige Sammlung von Porzellanen mit 20.000 Exponaten.

Eine weiteres Perle von Dresden ist der „Zwinger“, welcher zu einem der bedeutendsten Bauwerken des Barock gehört und ein großes Gebäude samt Grünanlagen gilt. Den Zwinger inklusive seiner Mischung aus faszinierender Baukunst, Malerei und Plastiken kann man frei von Übertreibung als Kunstwerk deklarieren. Im „Zwinger“ sind das königliche Curiositaeten Cabinete sowie Naturalien-Galerien ebenso wie einige Kunstmuseen. Dazu zählt die Gemäldegalerie Alte Meister, wo äußerst bekannte Gemälde, wie bspw. die sixtinische Madonna von Raffael, ausgestellt sind.

Dort ereignen sich bis zum heutigen Tag fast täglich Opern, welche ziemlich gut besucht sind & allen Gästen einen schönen Aufenthalt bereiten.

Diese Kernstadt wurde im zweiten Weltkrieg bis auf ein paar verschonte Gebäude komplett zerstört. Durch die Ausdauer der Dresdner und jahrelange Aufbauarbeiten ist unsere Dresdner Altstadt zu ehemaligem Prunk sowie zu ursprünglicher Schönheit zurückgekehrt. Heute befinden sich dort viele der bekanntesten Attraktionen in Dresden sowie für Architekturbegeisterte Touristen repräsentiert es den Platz schlechthin.

Der letzte Neubau ist ebenso nach der Zerstörung in dem Krieg begonnen worden und wurde nach der Fertigstellung mit Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ wiedereröffnet.

Zudem befindet sich dort unsere wunderschöne Semper Oper. Es repräsentiert das Opernhaus der Staatsoper Dresden und ist durch die Sächsische Staatskapelle Dresden beschallt. Es gab bisher 3 neue Bauten der Semper Oper, von welchem der erste 1841 & der allerletzte Mitte der 1980er fetiggestellt worden ist.

Das möglicherweise berühmteste Wahrzeichen Dresdens wäre die Dresdener Frauenkirche, die nach dem 2. Weltkrieg mühsam wieder errichtet worden ist sowie heute zu den berühmtesten barocken Häusern zählt. Hier könnte einer der Herrlichkeit der einstigen Epoche komplett nahe sein und ebenfalls den Andachten mitsamt tollen Orgelklängen sowie einem engelsähnlichen Chor folgen.

Subpages