WLAN USB Adapter

Die meisten Wireless Lan-Zwischenstücke werden mit dem Universal Serial Bus Port vom Gerät verbunden. Man mag jene allerdings in 2 Bereiche aufgliedern. Einerseits gibt es WiFi Sticks, die äußerst handlich sind & meistens keinerlei über keine Antenne verfügen. Sie sind genauso groß wie ein ein gewöhnlicher Universal Serial Bus-Sticks.

Allgemein mag man sagen, dass WiFi USB-Zwischenstecker in einer gehobeneren Preiskategorie eine gehobenere Qualität & Leistungsfähigkeit besitzen. Diese Preise unterscheiden sich aber so sehr, dass oft bereits ein mittelpreisiger Apparat völlig ausreichend ist. Außerdem sollte das Gerät mindestens jenen „802.11n“-Standart unterstützen sowie wegen der qualitativeren Verarbeitung ebenfalls von einem renommierten Hersteller kommen. Üblicherweise reicht ein WiFi-USB-Stick vollkommen, nur wenn jemand die wirkliche Leistungssteigerung wünscht, rentiert sich ein alleinstehender Zwischenstecker.

WiFi-USB-Zwischenstecker sind Apparate, welche ein Mensch in die Universal Serial Bus Ports eines Geräts steckt & somit eine drahtlose Verbindung zum Router einrichten kann.

Zur Reichweite muss man erwähnen, dass die äußeren Wireless Lan-Zwischenstecker im Durchschnitt eine höhere Reichweite als der integrierte Adapter besitzen. Allerdings auch dort existieren extreme Differenzen bei einzelnen Möglichkeiten. Nichtsdestotrotz können sich aufgrund von Wänden aus bestimmten Materialien nicht unerhebliche Beschränkungen in der Spannweite ereignen. Wenn jene Begrenzung zu störend ist, muss außerdem nachgedacht werden, ’nen WLAN Repeater anzuschaffen bzw. zu einem geeigneteren Standart umzuwechseln. Einer kann aber sagen, dass neu entwickeltere WLAN-USB Zwischenstecker und Router mit einem normal großen Appartment zurecht kommen sollten.

Die WLAN-Zwischenstecker besitzen verschiedene Sendefrequenzen. Das bedeutet, dass nicht jedweder Wireless Lan-Adapter zu jedem Modem harmoniert, sondern statt dessen nur zur Stärke vom Router. Die WiFi-Zwischenstecker sind wohl „abwärtskompatibel“, welches heißt, dass sie mit Routern mit besserer Leistungsfähigkeit arbeiten. Wenn ein WLAN-Adapter allerdings einen geringeren Standard als das Modem aufweist, funktioniert er nicht.

Häufig besitzen ältere PCs & Laptops keine Möglichkeiten für die „wireless“ Verbindung, weil diese schlichtweg vor vor dem Erwerb von „wireless“ Netzen hergestellt worden sind. Allerdings ebenfalls neu entwickeltere Produkte wie zum Beispiel Smart TVs verfügen zwar über die Grundlagen allerdings nicht jene nötige optische Kompetenz und aus diesem Grund ist ein WLAN-Zwischenstecker nötig. Auch jenes bekannte Exempel der „XBOX 230“ benötigt ’nen Zwischenstück um in das WLAN gehen zu können.

Da ein Wireless Lan Zwischenstecker per Funksignal funktioniert, ist dieser ziemlich leicht von Dritten angreifbar, die sich ins Netz schmuggeln möchten. Aufgrund dessen sollte jeder eine gute Verschlüsselung nutzen. WPA 2 & WPA repräsentieren die Bekanntesten, wenngleich WPA 2 auf die Verschlüsselungsmethode „AES“ zurückgreift und dadurch am sichersten ist. Zusätzlich muss man ein gutes Kennwort verwenden, das aus bestimmten Zahlen & Letter aufgebaut ist und dann wäre ein Netzwerk zu fast 100 % geschützt vor Angriffen von Dritten.

Da „wireless“ Netze die drahtgebundenen Netzwerke inzwischen beinahe komplett verdrängt haben, ist es wesentlich, dass, sofern ein Gerät nicht über einen eingebauten WLAN-Zwischenstecker verfügt, man auf eine externe Variante zurückgegreift. Jene gibt es in diversen Anfertigungen.

Zum anderen findet man WiFi-Adapter mit größerem Gehäuse. Sie sind zwar auch an den Universal Serial Bus Port installiert, sind allerdings unabhängige Apparate, die daneben stehen und häufig auch über ein eigenes Netzteil verfügen. Sie ähneln der Optik eines Routers und besitzen auch merklich mehr Sendereichweite.