WLAN Verstärker

Oftmals reicht ein einzelner Access Point aus, um ein komplettes Haus mit WiFi zu verbinden. Trotzdem kann es passieren, dass ein WiFi Signal (insbesondere in sehr hohen Häusern) in manchen Räumen zu schlecht ist.

Wireless Lan-Repeater

Allerdings sollte jeder bei der Nutzung des alten Routers vorsichtig sein, weil jenes Zeichen mittels des Wireless Distribution Systems, gesendet wird. Das Wireless Distribution System verwendet jedoch noch die alte Verschlüsselungstechnik, WEP, die unsicher ist. Darüber hinaus: Die Verschlüsselungstechnik wird inzwischen überhaupt nicht mehr entwickelt.

Welche Person ist nicht mit diesem Problem bekannt: man will eigentlich nur in dem Internet surfen, aber das WiFi Zeichen ist unzureichend. Was heißt dies. Was kann man dagegen unternehmen?

Auf welche Weise lässt sich diese Spannweite steigern?

Die beste Möglichkeit um eine Reichweite des WLAN-Netzwerks zu steigern, ist sich einen Wireless Lan-Signal Verstärker zu besorgen. Eine Person, die noch immer einen älteren Wireless Lan Verstärker vom selben Herstellers daheim hat, kann diesen als Signal Verstärker verwenden sowie sich auf diese Weise den Erwerb eines neuen Verstärkers sparen. Hierfür sollte das alte Modem in einen „Repeater-Modus“ versetzt werden und sofort hat sich jene Reichweite deutlich vergrößert.

Nicht bloß, dass es auf Grund des überholten WDS Standards unsicher ist, ein alte WLAN-Modem als Repeater zu nutzen, sondern abwirtschaftet solch ein Modem viel mehr Elektrizität als der kleine WLAN Signalverstärker. Auf diese Weise mag schon nach einem Jahr der alte Router, welcher ewig eingeschaltet ist, dank der Energiekosten jene Anschaffungskosten des neuen Repeaters überragen. Gute Signal Verstärker existieren bereits ab zwanzig€, aber gänzlich losgelöst von Ihren individuellen Wünschen sollten Sie beachten, dass Ihr Repeater den folgenden Anforderungen gerecht wird:Ein Signal Verstärker dürfte keinerlei ungeschützte WEP sondern stattdessen eine WAP Verschlüsselung einsetzen.

Wireless Lan ist die Abkürzung für „Wireless Local Area Network“ – also das kabellose lokale Netzwerk, dies heißt, dass eine Anbindung mit des Internets kabellos dank des Funk-Routers hergestellt wird . Jene Vorteile sind offensichtlich, es lassen sich mehr Endgeräte leichter mit einem Netz verbinden, Kabelsalat gehört gibt es nicht mehr. Außerdem lässt sich jedes Gerät binnen vom Sendebereich uneingeschränkt in Bewegung setzen.

WLAN Repeater

Der Signalverstärker sollte im besten Fall vom selben Anbieter wie der genutzte Router sein. Da, wo das persönliche drahtlose Netzwerk mit selbigen konkurrieren muss, z. B. in einem Mehretagenhaus, ist es sinnvoll, einen Signal Verstärker auszusuchen, welcher diverse Bandbreiten unterstützt, so dass dieses Netzwerk in einen weniger doll beanspruchten Frequenzbereich umschalten vermag. Das gilt bloß, wenn der Router ebenfalls mit mehreren Bandbreiten verträglich ist.
Nützliche Tipps: Beachten Sie, einen Signal Verstärker an einer sinnvollen Stelle auszurichten, am besten auf halber Strecke zwischen Router und Endgerät.

Falls das WLAN Signal auf einem anderen Geschoss schlechter ist, ist es sinnvoller auf HomePlug zu wechseln.

Eine größtmögliche Distanz zum Router sind 200 Meter, in der Theorie. Innerhalb eines Gebäudes ist die Spannweite des Signals so gut wie nie mehr als 40 m. Das ist hauptsächlich deshalb so, dass diese Signal von dem Umkreis, das heißt Rigips- beziehungsweise Betonwände, Zimmerpflanzen, Möbillar und sogar von der Luft behindert wird.

Ein Repeater mit äußeren Stromversorgungseinheit ist einfacher einsetzbar & nicht an eine Steckdose gebunden (Ausnahme: Sie haben eine Steckdose an idealer Position für einen Verstärker).