WLAN Verstärker

Eine andere Option das Signal zu vergrößern ist eine weiterentwickelte Antenne für den WLAN-Router. Bedingung dafür ist natürlich, dass der Wireless-Router einen oder mehrere Anschlüsse für Antennen hat, dafür die bessere Antenne hieran außen angebaut wird. Eine solche zusätzliche Antenne kann dann je nach Wunsch ideal gerichtet werden. In jedem Fall sollte man auf zu lange Antennenkabel keinen Wert legen, weil diese denerreichten Verstärkungsgewinn reduzieren bzw. vollständig vernichten. Der Vorzug an derzusätzlichen Antenne liegt darin, dass sie eine merklich erweiterte Signalreichweite der WLAN-Verbindung zur Folge hat. Daraus resultiert eine Verbesserung des Signals und somit ein merklich höherer Übertragungsdurchsatz.

www.wlan-shop24.de

Erstens muss man den perfekten Standort für den WLAN-Router herauskriegen. Der WLAN-Radius ist oft von einigen unscheinbaren Faktoren abhängig Pflanzen, Möbeln, Wänden und Böden, welche den Empfang zu dem WLAN-Router einschränken und und somit behindern können. Die Funkwellen, die von dem Router gesendet werden, können normale Wände einfach durchdringen, bei massiven Mauern ist’s härter. Hier kann das WLAN-Signal diestarken Mauern überhaupt gar nicht überwinden was zur Folge hat, dass der WLAN-Empfang gestört wirdund man sich nicht weiter von Router weggehen kann, da sonst die Verbindung weg ist.

Alternativ zurstärkeren Antenne kann man sich einen Repeater erwerben. So einen Repeater positioniert man in der mittleren Distanz zum Router. Dessen Signale werden dann übernommen und der WLAN-Repeater verteilt das Signal im Haus. Vorteil ist dass ein clever platzierter WLAN-Repeater die Reichweite des WLAN-Routers verdoppelt und das nur durch einen simplen Repeater. Falls man nicht nur einen Router hat, lassen sich die als Base und Repeater benutzen. Bedingung für die Funktion istein kompatibler Router wie zB allerlei Fritzbox. Darüber hinaus benötigt man die aktuellste Routersoftware, welche allerdings einfach mit einem Internet-Update eingespielt wird. Die Einstellungen von WLAN-Repeater und Basis ist auch nichtsehr schwierig und und ist ganz einfach einzustellen.

Die aller letzte Option zur Verbesserung des WLAN-Netzwerkes, wäre der Booster der ebenfalls über einem Verbindungskabel über eine externe Antenne angeschlossen wird. Durch diesen WLAN-Booster werden sowohl die Stärke des Signals verbessert, als auch den Radius erweitert. Unglücklicherweise sind solche Booster hier in Deutschland nicht erlaubt da sie bestimmte Richtwerte übersteigen. Ich selber hab mich für eine neue Antenne ausgesprochen, die ich extern an den WLAN-Router angeschlossen hab. Zuerst war der Anschluss sehr verständlich – das Endergebnis war aber supergut. Ich hatte jetzt in allen Zimmern eine gute Netzwerkverbindun: unabhängig davon ob ich den Laptop; das Ipad, Handy verwendet habe. Eine neue Antenne kann ich jedem ans Herz legen.

Weitere Möglichkeit, den WLAN-Empfangsradius in schlecht ungünstig gelegene Wohnungsteile zu verstärken ist ein sogenannter DLAN mit integriertem Wireless LAN. Das positive an genau solch einer Verbesserungsvorgehensweise ist; dass die Verbindung vom WLAN-Router via die Stromleitungen des des Hauses verteilt wird. Außerdem lässt sich der DLAN wirklich in jeden beliebigen Räumen tragen sodass jemand das Heimnetzwerk nach Lust und Launewie man mag gestalten kann.

Wer kennt dieses Hindernis: Sie sitzen gerade im Gemeinschaftszimmer und will die neuesten Nachrichten am Smartphone googeln. Doch: die WiFi-Verbindung wird so instabli; damit die Internetseiten schon Jahrelang benötigt, bis sie fertig aufgebaut ist. Deswegen habe ich mich festgelegt, ein wenig zu suchen, um die WLAN-Verbindung in den vier Wänden zu verbessern. Da bin ich auf zahlreiche Formen und tricks aufmerksam geworden, aber nicht alle hat sich als wirksam gezeigt.